„Was ich will,
das kann ich!“
Zentrale Koordinierungsstelle > Startschuss für das Projekt „Coding Detectives“

Startschuss für das Projekt „Coding Detectives“

Schülerinnen und Schüler sollen erfahren, dass sie selbst gestalten können und nicht reine Konsumentinnen und Konsumenten in der digitalen Welt bleiben müssen.“, so beschreibt Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig das Ziel des Pilotprojekts „Coding Detectives“, das am 15. Mai auf der iMedia Messe vorgestellt wurde. Die „Coding Detectives“ sind ein Kooperationsprojekt des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS, der Calliope gGmbH, dem Pädagogischen Landesinstitut, Google Deutschland und dem Ada-Lovelace-Projekt. Gerade junge SchülerInnen der Primar- und Orientierungsstufen sollen mit der Arbeit an den Mikrocomputern „Calliope mini“ spielerisch an Grundkonzepte der Programmierung und der automatisierten Informationsverarbeitung herangeführt werden.

Das Projekt ist auf drei Jahre ausgelegt, das ALP wird landesweit in die Lehrerfortbildungen eingebunden sein; eine Pilotschulung findet bereits im Juni statt, anschließend können ALP-Mentorinnen Lehrkräfte in ganz Rheinland-Pfalz zu „Calliope“ fortbilden. Ziel der Initiative ist es auch, innovative Lernmaterialien und didaktische Formate zu entwickeln, um den Mikrocomputer langfristig erfolgreich an den Schulen einzusetzen.

Thorsten Leimbach vom Fraunhofer IAIS freut sich, dass das ALP als „zuverlässiger und starker Kooperationspartner“ die Calliope-Weiterbildungen in die Schulen bringt. Und wir freuen uns, das Land bei seiner Digitalisierungs-Strategie und dem Ausbau digitaler Angebote aktiv zu unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Willkommen auf der Webseite des Ada-Lovelace-Projekts, dem rheinland-pfälzischen Mentoring-Netzwerk für Frauen in MINT. Sie befinden sich zurzeit auf der Seite Zentrale Koordinierungsstelle. Falls Sie Informationen zu einem bestimmten Standort suchen, wählen Sie diesen über das Standort-Menü oben an.
  • Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter MailChimp, statistische Auswertung sowie Ihre Abbestellmöglichkeiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
  • Zentrale Koordinierungsstelle Kontakte

    Wissenschaftliche Leiterin :

    Prof. Dr. Claudia Quaiser-Pohl

    Universität Koblenz-Landau Campus Koblenz

    Universitätsstraße 1
    56070 Koblenz

    Phone: 0261 287 1920

    quaiser@uni-koblenz.de
    Leiterin der Zentralen Koordinierungsstelle :

    Universität Koblenz-Landau Campus Koblenz

    Ada-Lovelace-Projekt bei:

    Piwik Privatsphäre Einstellungen

    Ada-Lovelace-Projekt fördern: