„Was ich will,
das kann ich!“

MINT in Mainz 2017

Wann 28.09.2017
14.12.2017
Was dort passiert

Du bist Schülerin der 10. bis 13. Klasse und möchtest studieren? Du interessiert Dich für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik, und möchtest wissen, welche Studiengänge und Berufe es in diesem Bereich gibt? Dann bist Du genau richtig bei dem Mentoring-Programm
„MINT IN MAINZ“
Finde heraus, welches Fach zu Dir passt und sammle Erfahrungen, die Dich in Deiner Studienwahl weiterbringen.
Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die Schülerinnen im Rahmen des Projekts seitens der Schule vom Unterricht freigestellt werden.

Projektbeschreibung

Mit dem Mentoring-Programm „MINT IN MAINZ“ möchten wir Schülerinnen der Oberstufe bei dem Übergang von Schule zum Studium unterstützen. Im Rahmen unserer gemeinsamen Auftaktveranstaltung lernst Du unsere Mentorinnen kennen, junge Frauen, die selbst gerade ein MINT-Fach studieren. Im Mentoring-Programm stehen sie Dir drei Monate als persönliche Ansprechpartnerinnen zur Verfügung. Sie geben exklusive Einblicke in ihre Studienwelt und besuchen mit Dir gemeinsam Vorlesungen. Die Treffen mit den Studentinnen werden individuell vereinbart.
Wählbare Studiengänge
Du hast die Möglichkeit Dir aus verschiedenen MINT Fächern der Hochschule und der Johannes Gutenberg Universität Mainz drei Wunschstudiengänge zu wählen:

  • Bauingenieurwesen
  • Biologie
  • Biomedizinische Chemie
  • Geowissenschaften
  • Geoinformatik
  • Molekulare Biologie
  • Geographie
  • Chemie
  • Informatik
  • Mathematik
  • Physik
  • Vermessung

Wer: Schülerinnen der 10. bis 13. Klasse
Wann: 28.09.2017 bis 15.12.2017
Wo: Hochschule und JGU Mainz

Was:

Auftaktveranstaltung am 28.09.2017
Abtaktveranstaltung 14.12.2017
Kompetenzfeststellung
Führung durch die HS und durch JGU Mainz
Besuch von individuell abgestimmten Schnuppervorlesungen

 

Du möchtest beim Mentorinnen-Programm mitmachen? Bewirb Dich einfach mit Deinem Lebenslauf, Deiner Studiengangswahl und einem kleinen Motivationsschreiben (per Mail an alp@uni-mainz.de) bis zum 01.09.2017. Achtung, die Plätze sind begrenzt.

 

Wo Mainz
Wer ist zuständig
E-Mail:alp@uni-mainz.de
Kategorien und Zielgruppen:Schülerinnen · Workshop
Schlagwörter:

Online-Anmeldung

Veranstaltung (wird automatisch ausgefüllt):

Name (Pflicht):

Vorname (Pflicht):

Straße (Pflicht):

PLZ und Ort (Pflicht):

Telefonnummer (Pflicht):

Email (Pflicht):

Geburtsdatum:

Schule:

Klassenstufe (Pflicht):

Nachricht

Wie wurdest du auf uns aufmerksam?

Gib zur Sicherheit bitte diesen Code ein.

captcha


Willkommen auf der Webseite des Ada-Lovelace-Projekts, dem rheinland-pfälzischen Mentoring-Netzwerk für Frauen in MINT. Sie befinden sich zurzeit auf der Seite Zentrale Koordinierungsstelle. Falls Sie Informationen zu einem bestimmten Standort suchen, wählen Sie diesen über das Standort-Menü oben an.

Zentrale Koordinierungsstelle Kontakte

Wissenschaftliche Leiterin :

Prof. Dr. Claudia Quaiser-Pohl

Universität Koblenz-Landau Campus Koblenz

Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Phone: 0261 287 1920

quaiser@uni-koblenz.de
Leiterin der Zentralen Koordinierungsstelle :

Anne Romahn M.A.

Universität Koblenz-Landau Campus Koblenz

Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Phone: 0261 287 1925
Fax: 0261 287 1927

aromahn@uni-koblenz.de

Ada-Lovelace-Projekt bei:

Piwik Privatsphäre Einstellungen

Ada-Lovelace-Projekt fördern: