„Was ich will,
das kann ich!“

Und wen wählen Sie? Meinungsbildung im Zeitalter von Google und Facebook

Vortrag an der Universität Trier

Algorithmen, Demokratie und die Medien

Mi 8. März, 18:00 Uhr, HS 10
Prof. Dr. Katharina Zweig (TU Kaiserslautern)

Sie wollten schon immer mal wissen, was ein Algorithmus eigentlich wirklich ist? Dann sind Sie hier goldrichtig. In ihrem Vortrag erklärt Prof. Dr. Katharina A. Zweig zuerst das „Kleine ABC der Informatik“, beginnend mit der Antwort auf die Frage, was ein Algorithmus ist – und zwar kurz und schmerzlos. Oder „Wie beim Zahnarzt – vorher zittert man und dann ist es erstaunlich schnell vorbei!“. Wie man dann auch noch mit Hilfe von Big Data dem Computer beibringen kann zu lernen, wird gleich mit erledigt. Und dann wird es erst richtig spannend: denn lernende Algorithmen bringen uns genau die Information, die wir suchen und wenn wir sie suchen – aber vielleicht halten sie uns damit auch in unserer Meinung von gestern gefangen? Oder sind sie doch eher „Vorschlagsmaschinen“, die uns noch kreativer machen? Das findet auf jeden Fall Eric Schmidt, der ehemalige CEO von Google. Und was hat das alles mit den Wahlen zu tun? Auch diese Frage wird beantwortet. Als Mitgründerin der Initiative „Algorithm Watch“ zeigt Prof. Zweig abschließend, dass auf jeden Fall nicht alle Algorithmen für eine Demokratie geeignet sind und dass wir wesentlich bessere Mechanismen brauchen um nachhaltig gültige und sinnvolle Algorithmen zu entwickeln.