„Was ich will,
das kann ich!“
Zentrale Koordinierungsstelle > Mehr Spaß an Informatik

Mehr Spaß an Informatik

Text: Pressestelle und Ada-Lovelace-Projekt der Universität Trier

Girls Day 2017 an der Universität Trier: Schülerinnen schnupperten ins Studium

18 Schülerinnen aus Trier und Umgebung lernten das vielfältige Angebot der Informatik an der Universität Trier kennen: von der Informatik und Wirtschaftsinformatik über die Geoinformatik bis zur Computerlinguistik.

Betreut wurden die Schülerinnen am Donnerstag von den Mentorinnen des Ada-Lovelace-Projektes der Universität Trier. In einem Vortrag erklärte Dr. Axel Kalenborn anschaulich, welche Rolle die Wirtschaftsinformatik in Unternehmen wie Amazon, aber auch in der Kriminalistik spielt. Mit der Geoinformatik lernten die Schülerinnen ein weiteres Teilgebiet der Informatik kennen und sammelten auch gleich praktische Erfahrungen. Mit dem Geoinformationssystem ArcMap erstellten sie selbst eine Karte, fügten neue Punkte sowie Flächen ein und erarbeiteten Titel, Maßstab und Legende.

Nach einem Essen in der Mensa stellten die Mentorinnen die Studiengänge der Wirtschaftsinformatik, Informatik, Computerlinguistik und Geoinformatik vor. Am Ende des Tages zog eine der Teilnehmerinnen ihr persönliches Fazit: „Durch die Veranstaltung gefällt mir Informatik und Wirtschaftsinformatik noch besser. Ich denke, ich werde eins der beiden Fächer studieren.“

Das Ada-Lovelace-Projekt ist ein rheinland-pfälzisches Mentoring-Netzwerk für Frauen in MINT und an zehn Hochschulstandorten vertreten. Das Projekt wird durch zwei rheinland-pfälzische Landesministerien, das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz und das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur sowie den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Kontakt:
Universität Trier
Ada-Lovelace-Projekt/Mathematik
Tel. 0651/201-3497
E-Mail: ada@uni-trier.de
Internet: www.ada-lovelace.com/trier

Willkommen auf der Webseite des Ada-Lovelace-Projekts, dem rheinland-pfälzischen Mentoring-Netzwerk für Frauen in MINT. Sie befinden sich zurzeit auf der Seite Zentrale Koordinierungsstelle. Falls Sie Informationen zu einem bestimmten Standort suchen, wählen Sie diesen über das Standort-Menü oben an.

Zentrale Koordinierungsstelle Kontakte

Wissenschaftliche Leiterin :

Prof. Dr. Claudia Quaiser-Pohl

Universität Koblenz-Landau Campus Koblenz

Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Phone: 0261 287 1920

quaiser@uni-koblenz.de
Leiterin der Zentralen Koordinierungsstelle :

Anne Romahn M.A.

Universität Koblenz-Landau Campus Koblenz

Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Phone: 0261 287 1925
Fax: 0261 287 1927

aromahn@uni-koblenz.de

Ada-Lovelace-Projekt bei:

Piwik Privatsphäre Einstellungen

Ada-Lovelace-Projekt fördern: