„Was ich will,
das kann ich!“
Zentrale Koordinierungsstelle > Mathematik spielerisch verstehen

Mathematik spielerisch verstehen

Uni Trier zeigt Ausstellung „Mathematik zum Anfassen“ – Online-Anmeldung für Schulklassen

Die Erfolgsgeschichte geht in die dritte Runde. Vom 4. bis 26. März 2017 macht die Wanderausstellung „Mathematik zum Anfassen!“ erneut an der Universität Trier Station. Vor zwei Jahren wurden dort mehr als 6200 Besucher gezählt. Für die im März anstehende Ausstellung haben sich bereits 1700 Schüler und Schülerinnen angekündigt. Lehrer, die mit ihren Klassen die spannende Matheschau erleben wollen, können sich weiterhin online anmelden. Ergänzend gibt es ab 6. März eine Serie von fünf unterhaltsamen Vorträgen, unter anderem von dem „Wissen macht Ah!“-Moderator Ralph Caspers.

„Mathematik zum Anfassen“ war schon an mehreren Hundert Orten zu Gast und begeisterte über eine Million Besucher. Das Konzept wurde am Mathematikum der Uni Gießen entwickelt, um eine „neue Tür zur Mathematik“ aufzustoßen. Statt mit Formeln, Rechenwegen oder Computersimulationen sollen die Besucher an interaktiven Exponaten experimentieren. Sie entdecken an sich selbst den Goldenen Schnitt, sie komponieren ein Musikstück ohne musikalisch sein zu müssen, sie schlüpfen in eine Riesen-Seifenhaut oder sie rechnen „Pi mal Daumen“ und finden trotzdem die Lösung. Kreativität, Vorstellungskraft und Phantasie sind gefragt.

Was das alles mit Mathematik zu tun hat, erfahren junge und ältere Besucher im Gebäude P der Universität Trier. Die Mathematiker der Trierer Universität und das Ada-Lovelace-Projekt ergänzen die Gießener Wanderausstellung durch mehr als 30 eigene Exponate und weitere Initiativen. In diesem Jahr wird das Zusammenspiel von Kunst und Mathematik ein weiterer Aspekt sein.

Besucher können die Ausstellung individuell oder in Gruppen erleben. Für Schulklassen gibt es spezielle Öffnungszeiten: montags bis freitags, jeweils von 8.30 bis 14.30 Uhr (in 90-minütigen Blöcken). Dazu ist eine Online-Anmeldung erforderlich, die bereits jetzt möglich ist.

Für individuelle Besucher ist die Ausstellung montags, dienstags, donnerstags und freitags von 17.00 bis 19.30 Uhr, mittwochs von 17.00 bis 21.00 Uhr sowie samstags und sonntags von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet, am 11. März von 10.00 bis 20:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen, auch zu den Terminen, den Themen der Vorträge und der Gruppenanmeldung: http://mathe-zum-anfassen.uni-trier.de

Willkommen auf der Webseite des Ada-Lovelace-Projekts, dem rheinland-pfälzischen Mentoring-Netzwerk für Frauen in MINT. Sie befinden sich zurzeit auf der Seite Zentrale Koordinierungsstelle. Falls Sie Informationen zu einem bestimmten Standort suchen, wählen Sie diesen über das Standort-Menü oben an.

Zentrale Koordinierungsstelle Kontakte

Wissenschaftliche Leiterin :

Prof. Dr. Claudia Quaiser-Pohl

Universität Koblenz-Landau Campus Koblenz

Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Phone: 0261 287 1920

quaiser@uni-koblenz.de
Leiterin der Zentralen Koordinierungsstelle :

Anne Romahn M.A.

Universität Koblenz-Landau Campus Koblenz

Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Phone: 0261 287 1925
Fax: 0261 287 1927

aromahn@uni-koblenz.de

Ada-Lovelace-Projekt bei:

Piwik Privatsphäre Einstellungen

Ada-Lovelace-Projekt fördern: