„Was ich will,
das kann ich!“
Zentrale Koordinierungsstelle > Das ALP auf der women&work

Das ALP auf der women&work

Veränderung und Transformation“ war das Schwerpunkthema der women&work-Messe, die am 17. Juni im World Conference Center in Bonn stattfand. Im Fokus stand besonders die Digitalisierung des Arbeitsmarkts und sich dadurch wandelnde Berufe und Kompetenzen. Weiterbildung spielt in diesem Zusammenhang eine sehr wichtige Rolle. In diesem Bereich war das Ada-Lovelace-Projekt in diesem Jahr vertreten. Die women&work war ein guter Anlass, um das Konzept sowie die verschiedenen Angebote und Ziele des Projektes außerhalb der rheinland-pfälzischen Grenzen zu präsentieren. Insbesondere von Bedeutung war die Kontaktaufnahme mit Abiturientinnen, die sich für MINT Studiengänge interessieren und eventuell in Rheinland-Pfalz studieren werden sowie der Austausch mit KoordinatorInnen aus anderen Mentoring- und Frauennetzwerken, im Hinblick auf zukünftige Kooperationen.

Die women&work ist Europas größter Messe-Kongress für Frauen. Seit sieben Jahren wirbt der Kongress für die Förderung von weiblichen Talenten und informiert mit zahlreichen AusstellerInnen aus allen gesellschaftlichen Bereichen über attraktive Karriereperspektiven.

Viele Frauen haben diese hervorragende Möglichkeit ihre Karrierechancen zu verbessern genutzt. Die Kandidatinnen kamen aus ganz Europa. Mit 31,4% machten Studentinnen den größten Anteil aus. Die restlichen Bewerberinnen kamen aus den Bereichen Absolventinnen, Young Professionals, Professionals/Führungskräfte und Geschäftsführerinnen. 1.033 Frauen hatten sich bereits bis zum 12. Juni für Vorstellungsgespräche beworben. Unter den 108 AusstellerInnen, die in diesem Jahr präsent waren, lagen Bosch, Siemens und BMW an der Spitze der beliebtesten Unternehmen.  

Willkommen auf der Webseite des Ada-Lovelace-Projekts, dem rheinland-pfälzischen Mentoring-Netzwerk für Frauen in MINT. Sie befinden sich zurzeit auf der Seite Zentrale Koordinierungsstelle. Falls Sie Informationen zu einem bestimmten Standort suchen, wählen Sie diesen über das Standort-Menü oben an.

Zentrale Koordinierungsstelle Kontakte

Wissenschaftliche Leiterin :

Prof. Dr. Claudia Quaiser-Pohl

Universität Koblenz-Landau Campus Koblenz

Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Phone: 0261 287 1920

quaiser@uni-koblenz.de
Leiterin der Zentralen Koordinierungsstelle :

Anne Romahn M.A.

Universität Koblenz-Landau Campus Koblenz

Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Phone: 0261 287 1925
Fax: 0261 287 1927

aromahn@uni-koblenz.de

Ada-Lovelace-Projekt bei:

Piwik Privatsphäre Einstellungen

Ada-Lovelace-Projekt fördern: