„Was ich will,
das kann ich!“
Zentrale Koordinierungsstelle > ALP-Projekt unterstützt Clusterfahrten des Westerwaldkreises

ALP-Projekt unterstützt Clusterfahrten des Westerwaldkreises

Fachhochschule Koblenz: WesterWaldCampus, 12.12.2011

Die Region Westerwald bietet jungen Menschen gute Entwicklungsmöglichkeiten mit ihrem vielschichtigen Schul- und Bildungsangebot. Clusterfahrten sind Informationsfahrten, in denen besonders innovative Firmen aus den Branchen Metall, Keramik, Kunststoff und Oberflächentechnik gezeigt werden. Gleichzeitig wollen die Organisatoren auch Einblicke in Forschungs- und Bildungseinrichtungen gewähren wie zum Beispiel am Standort Höhr-Grenzhausen mit der Fachhochschule Koblenz oder dem Forschungsinstitut für anorganische Werkstoffe Glas/Keramik.
In diesem Jahr präsentierte Frau Prof. Dr. techn. Liersch, ALP-Projektverantwortliche an der FH Koblenz besonders den Schülerinnen Ausbildungsmöglichkeiten im Fachbereich Ingenieurwesen, der Fachrichtung Werkstofftechnik Glas und Keramik am WesterWaldCampus, als Auftaktveranstaltung der Clusterfahrt. Unterstützt wurde sie dabei von Mentorinnen, die in verschiedenen Laborstationen den Schülerinnen durch Praxisbeispiele den Studiengang anschaulich demonstrierten.

Willkommen auf der Webseite des Ada-Lovelace-Projekts, dem rheinland-pfälzischen Mentoring-Netzwerk für Frauen in MINT. Sie befinden sich zurzeit auf der Seite Zentrale Koordinierungsstelle. Falls Sie Informationen zu einem bestimmten Standort suchen, wählen Sie diesen über das Standort-Menü oben an.

Zentrale Koordinierungsstelle Kontakte

Wissenschaftliche Leiterin :

Prof. Dr. Claudia Quaiser-Pohl

Universität Koblenz-Landau Campus Koblenz

Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Phone: 0261 287 1920

quaiser@uni-koblenz.de
Leiterin der Zentralen Koordinierungsstelle :

Anne Romahn M.A.

Universität Koblenz-Landau Campus Koblenz

Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Phone: 0261 287 1925
Fax: 0261 287 1927

aromahn@uni-koblenz.de

Ada-Lovelace-Projekt bei:

Piwik Privatsphäre Einstellungen

Ada-Lovelace-Projekt fördern: